Fronleichnamsaltäre in Neuengrün - 15. Juni 2017 Startseite Zum Seitenende Inhaltsverzeichnis Mail an Webmaster
Start Ende Inhalt Mail
Die Neuengrüner Fronleichnamsaltäre werden traditionell von den 4 Anwesen Nr. 1, Nr. 6, Nr. 9 und Nr 14 - Hausnamen: Brehm, Schwarzn, Doppeln, Schrepfer - aufgestellt und in unterschiedlichem Stil blumenprächtig geschmückt. Bis in die 70er Jahre wurden am Fronleichnamstag die Altäre im Dorfinnern und am darauffolgenden Sonntag als Flurumgang auf den hinter den Höfen liegenden Wiesenstreifen errichtet. Seit einigen Jahren feiert man die Fronleichnamsprozession abwechselnd mit Wolfersgrün am Donnerstag bzw. am Sonntag.
 
Als Geistlicher konnte Pfarrer Spalteholz aus dem thüringischen Lobenstein gewonnen werden, der auch gern beim anschließenden Pfarrfest im und am Jugendheim mit einigen siener Gemeindemitglieder einkehrte.
Zu den Altären des Vorjahres.

Startseite Zum Seitenanfang Inhaltsverzeichnis Mail an Webmaster
Start Anfang Inhalt Mail